Sanierung der alten WC-Anlagen im Vereinsheim

„Moderne Sportstätte 2022“

Erstellung einer barrierefreien Toilette

Sanierung der alten WC Anlagen

Energetische Maßnahme

Im Dezember 2018 wurden die Vereine des Kreissportbundes Kleve informiert, dass die Landesregierung NRW ein Sportstättenförderprogramm.

„Moderne Sportstätte 2022“ in Höhe von 300 Mio. € realisieren will. Das Programm soll bewirken, dass die teilweise maroden Sportanlagen der Vereine in NRW modernisiert und auf einen neuen Stand gebracht werden.

Somit wurden die im StadtSportBund Emmerich (SSB) gelisteten Sportvereine in Emmerich am Rhein durch diesen angeschrieben, ihre Vorhaben zu melden. Nach mehreren Gesprächen wurde mit dem SSB vereinbart, dass alle Vereine ihre Investitionen durch die Förderung des Landes NRW über den Landessportbund (LSB) in Höhe von 50 % gefördert bekommen soll.   Für Emmerich am Rhein hat das Land einen Förderbetrag in Höhe von T€ 418 zur Verfügung gestellt. Eintracht Emmerich 09/20 e.V. hat ein Investitionsvolumen von T€ 40 beantragt. Durch Verhandlungen des SSB mit der Stadt Emmerich am Rhein und der Politik ist es Herrn Helmich gelungen, einen weiteren Zuschuss in Höhe von T€ 10 zu generieren.

Unser Verein Eintracht Emmerich muss aus der eigenen Substanz einen Anteil von T€ 10 tragen.

Es wurden folgende Maßnahmen geplant:

Erstellung einer barrierefreien Toilette

Sanierung der alten WC Anlagen

Energetische Maßnahme Dämmung Dach Vereinsheim und der Umkleidekabinen der Fußballabteilung.

Im Dezember 2019 wurde nach Abstimmung mit dem KSB und dem SSB der Antrag im Förderportal des LSB gestellt. Unser Verein Eintracht Emmerich hatte hierzu die entsprechenden Angebote der Unternehmen eingeholt, sowie die entsprechenden, angeforderten Unterlagen zusammengestellt. Nach mehreren Rückfragen durch die KFW (hierüber werden die Fördersummen zur Verfügung gestellt) haben wir am 20. April 202 von der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ den positiven Bescheid zur baulichen und energetischen Modernisierungsmaßnahme erhalten.

Im August 2020 wurde mit den ersten Arbeiten begonnen. Nach anfänglichen Umplanungen (die alten WC-Anlagen konnten nicht behindertengerecht umgebaut werden) entschloss man sich, den vorhandenen Schiedsrichterraum zur barrierefreien Toilette und Umkleide für die Schiedsrichter umzubauen. Das war Beginn zur Umsetzung der förderungsfähigen Maßnahmen. Im November 2020 konnte die Erstellung der barrierefreien Toilette abgeschlossen werden. Im Dezember 2020 wurde mit der Sanierung der alten WC-Anlagen Damen und Herren begonnen. Diese wurden praktisch komplett erneuert. Teilweise wurden neue Bodenleitungen verlegt, neuer Estrich wurde eingebracht, beide Toiletten bekamen neue Wand- und Bodenfliesen. Auf der Herrentoilette wurde ein zusätzliches Urinal angebracht. Die Sanitäreinrichtungen (Urinale, Waschbecken, WC´s, Spiegel, etc.) wurden komplett erneuert. Es wurde zudem eine neue Lichtanlage (LED, über Bewegungsmelder) installiert.  Alle 3 Türblätter sind neu gekommen mit neuen Türbeschlägen.

In den Toiletten wurden neue Gipskartondecken eingezogen und entsprechende Malerarbeiten durchgeführt. Auch der Eingangsbereich zum Vereinsheim ist komplett gestrichen worden. Im Dezember 2020 und Januar 2021 wurde zusätzlich mit der energetischen Maßnahme begonnen. In der Woche vor Weihnachten  wurden durch den Lieferanten 250 m² Bodendämmung geliefert. Es handelt sich bei dieser Maßnahme um eine Bodendämmung mit Stufenfalz aus Polyurethan Schaum in einer Stärke von 120 mm und einer Wärmeleitgruppe von WLG 023. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurde die Dämmung auf die vorgesehenen Dachböden verteilt, 200 m² Dämmung über den Umkleidekabinen der Fußballabteilung und 50 m² über dem Vereinsheim. Im Januar 2021 wurde die Dämmung verlegt. Durch die energetische Maßnahme wird unser Verein Eintracht Emmerich09/20 e.V. erhebliche Einsparungen der Kosten im Energiebereich erreichen.

Bei allen diesen Maßnahmen muss ich den Sportkameraden der AH-Abteilung, die sich hierfür zur Verfügung gestellt haben, meinen besonderen Dank aussprechen. Ohne deren Einsatz wäre die Umsetzung dieser Maßnahmen nicht möglich gewesen.

Nach der schönen Renovierung unseres Vereinsheims tragen diese Maßnahmen zu einem tollen Ambiente aller Räumlichkeiten bei. Hoffen wir, das wir nach dem Ende der Coronavirus-Pandemie, alle diese Neuerungen nutzen können und unsere sozialen Kontakte wieder pflegen können.

Grüße und passt auf Euch und einander auf

Euer Albert