Paul Maria van Aaken

Paul Maria van Aakenpaul maria van aaken

  • Ehrenmitglied seit 1946
  • Ehrenbrief seit 1980
  • geboren 1905
  • gestorben 1985
  • Mitglied im Verein von 1920 bis 1985
  • Er war Träger der goldenen Ehrennadel von Rot-Weiß Emmerich und Eintracht Emmerich, sowie der goldenen Ehrennadel vom Westdeutschen Fußballverband.
  • Er bekam 1975 die goldene Ehrennadel der DJK des Bezirks Bocholt-Wesel.
  • Er war der 1. Bürgermeister nach dem 2. Weltkrieg von 1946 – 1949 und von 1952 – 1961.
  • Für die Verdienste um die Stadt Emmerich erhielt er 1973 das Bundesverdienstkreuz 2. Klasse.
  • Er spielte Fußball für den Ballspielverein Emmerich 1920 von 1920 bis 1922, für Teutonia Emmerich Blau-Weiß 1920/22 von 1922 bis 1931 und für DJK Rot-Weiß Emmerich 1920/22 von 1931 bis 1936, bis zur Auflösung der Vereine DJK Rot-Weiß Emmerich 1920/22 und SuS Emmerich 09, 1936 durch die NSDAP.
  • 1945 – nach dem 2. Weltkrieg gehörte Paul Maria van Aaken zu den Neu-Mitgründern von DJK Rot-Weiß Emmerich 1920/22.
  • Paul Maria van Aaken war mit federführend für die Gestaltung der Platzanlage von DJK Rot-Weiß Emmerich 1920/22, nach dem 2. Weltkrieg, Ende der 1940er und Anfang der 1950er Jahre.
  • Er baute 1973 nach der Fusion zum Sportverein Eintracht Emmerich 09/20 den Sportplatz am Borgheeser Weg mit auf.
                    Für den Sport und mit dem Sport

(geschrieben von Paul Maria van Aaken für die Festzeitschrift zum 75  jährigen Bestehen von Eintracht Emmerich 1984)