Tennis: Ergebnisse 30.06./01.07.

Beim Auswärtsspiel in der Bezirksklasse A beim TC SW Budberg ging es für die Damen der Eintracht in Ihrem letzten Saisonspiel um alles.

Bei einer Niederlage wäre der Abstieg nicht mehr abzuwenden gewesen.

In der ersten Einzelrunde sah es noch schlecht aus für die Damen. Stefanie Botschen und auch Maren Reith verloren ihre Einzel glatt in zwei Sätzen. Dann sorgte Carina Unkrig an Position sechs (6:0/6:0) für einen wichtigen Zähler.

Mannschaftsführerin Inga Peters tat es ihr gleich und zeigte nach ihrer Urlaubspause eine starke Leistung. Anne Landers hatte leider knapp das nachsehen in ihrem Match. So hing vieles an der letzten und längsten Partie von Katharina Botschen an Position eins. Der erste Satz ging mit 6:4 an die Eintrachterin, der zweite genau andersherum an Budberg. So musste der Matchtiebreak als Entscheidung herhalten: Botschen bewies Nervenstärke und gewann diesen recht deutlich mit 10:5. Ein wichtiger Punkt zum 3:3 Ausgleich nach den Einzelpartien.

Nun begann das Taktieren der Doppelsetzung. Die Eintracht Entschied sich für die Geschwister Lösung und genau diese beiden Doppel sollten für den Sieg sorgen.

Die Botschen Schwestern hielten ihre Gegnerinnen mit 6:3/6:4 in Schach die Maren Reith und Inga Peters, jeweils geborene Bolder schafften ebenfalls einen Sieg in 2 Sätzen (6:2/6:4) und holten so die Entscheidenden Punkte um das Medenspiel zu gewinnen und somit auch den Klassenerhalt zu feiern. Nach starken beginn spielte das Doppel Unkrig/Landers noch den Matchtiebreak. Da aber parallel der Sieg schon feststand fehlte hier vielleicht das letzte bisschen Konzentration um diesen auch zu gewinnen.

 

Ganz anders verlief es leider beim Spiel der Damen 50 in der BKA beim TC Traar. Selbst ein Sieg würde kaum noch zum Klassenerhalt reichen können.

Jedoch steckten die Damen 50 nicht auf und versuchten alles um den ersten Sieg der Saison einzufahren.

Lydia Gerritsen und Anne Wachau zeigten in ihren Einzeln starke Leistungen und gewannen in jeweils zwei Sätzen. Martine Eeckhaut wurde der Matchtiebreak zum verhängniss, sie belohnte sich  beim 5:10 nicht für ihre couragierte Leistung.

Die Matches von Marita Boer, Corina Schugt und Susanne Hülkenberg gingen ebenfalls verloren, so war es schon mit einem 2:4 schwer das Medenspiel noch zu gewinnen.

Fast sollte die Sensation noch gelingen, Die Doppel Boer/Schugt und Gerritsen/Wachau gingen an die Eintracht. Das Entscheidende Doppel wurde äußerst knapp durch Eeckhaut/Hülkenberg mit 5:7/5:7 verloren, so stand am Ende die äußerst knappe Niederlage und somit der Abstieg fest. Nächstes Wochenende haben die Damen nochmal die Chance in ihrem letzten Heimspiel einen Ehrenpunkt zu holen.

 

Ebenfalls knapp ging es bei den Herren 40 zu in ihrem Auswärtsspiel der Kreiliga beim TC Walbeck.

Die ganze Saison schon schaffen es die Männer um Nummer eins Spieler Peter Evers sehr lange Einzel zu spielen. So auch dieses mal. Reiner Krieger, Martin Thesing und Klemens Langanke sorgten schließlich für ein 3:3 nach den Einzeln.

Das Doppel Evers/Krieger (6:3/6:4) sowie Langanke/Eddi Roosendahl (6:1/6:3) sicherten sich recht souverän den Sieg während Andreas Modschink an der Seite von Martin Thesing zu seinem ersten Medenspiel Einsatz. Beim letzten Spiel der Saison kann die Eintracht durch einen weiteren Sieg einen sehr guten Platz im gesicherten Mittelfeld behaupten.

 

Einen gesicherten Platz im Mittelfeld hat ebenfalls die Mannschaft Herren 55 in der Bezirksklasse B sicher.

Wie kann es anders sein, auch sie setzen sich Auswärts beim Crefelder TC mit 5:4 durch. In den Einzeln wurden vorne die Punkte geholt. Die Spieler an den Positionen 1-3 holten allesamt ihre Punkte. Bernd te Laak (6:3/6:2), Johannes Coman (6:0/6:0) und Horst Thyssen (4:6/6:3/10:6).

In den Doppeln waren noch erfogreich: te Laak/ Elmar Kaufhold (6:0/6:3) und Coman/ Michael Botschen (6:1/7:5)

Beim letzten Saisonspiel gegen Homberg könnte man durch einen Sieg in der Tabelle sogar noch einen Platz auf Position drei und am nächsten Gegner vorbei klettern.