Starke Doppel sorgen für Sieg der Eintracht-Herren 65

(Bericht der NRZ vom 20. Juni 2019, Autor Udo Cybulski)

Spannend war die Begegnung der Herren 65 von Eintracht Emmerich gegen den TC Sevelen am Borgheeser Weg. Chancenlos war der Gegner gegen den an Nummer 1 spielenden von Werner Terhorst. Mit 6:0 und 6:1 konnte Werner Terhorst das Spiel für sich entscheiden. Gregor Meenen, der zwischenzeitlich sogar in Führung lag, musste sich dann aber doch mit 4:6 und 4:6 geschlagen gegeben. Eine deutliche Niederlage gab es auch von Michael Baumgärtner, 1:6 und 1:6 entschied der Gast das Spiel für sich. Mit seinem ruhigen Spiel und einer starken läuferischen Leistung bezwang Elmar Kaufhold den Gegner aus Sevelen 6:1 und 6:2.

So stand es nach den 4 Einzeln 2:2 unentschieden und die Entscheidung musste in den abschließenden 2 Doppeln fallen. Für den Mannschaftsführer Herbert Weitjes war es nicht leicht, die Doppel erfolgversprechend aufzustellen. Mit der Aufstellung Meenen/Baumgärtner und Terhorst/Schulz lag er dann aber richtig.

Mit 7:5 und 6:2 konnten sich Terhorst/Schulz gegenüber dem Gast behaupten. Spannend wurde es im zweiten Doppel. Satz 1 ging mit 0:6 unerwartet hoch verloren. Mit 6:4 behielten Meenen/Baumgärtner aber in Satz 2 die Oberhand. Die Entscheidung fiel dann in einem spannungsgeladenen Tiebreak , den die Emmericher mit 10:8 für sich zum 4:2 Endstand entscheiden konnten. Das letzte Medenspiel findet dann am 25.06.2019 gegen Tabellenführer Winnekendonk auf der Anlage von Eintracht Emmerich statt.

Werner Terhorst