Erster Spieltag der Medensaison 2016

Toller Start in die Medensaison für die Emmericher Eintracht

 Bei bestem Tenniswetter konnten die Tennismannschaften der Emmericher Eintracht einen tollen Auftakt in die Saison hinlegen. Insgesamt wurden 5 Partien gewonnen bei 3, teilweise sehr knappen Niederlagen.

Den Auftakt machten am Samstag die 2. Mannschaft Damen 50 die bereits nach Einzelsiegen von Karla Nienhaus, Marita Boer, Martine Jakobs, Corina Schugt und Iris Heisterkamp uneinholbar mit 5:1 vorne lagen. Insgesamt endete die Partie mit einem ungefährdeten 7:2 Erfolg. Die Damen 40 gewannen ihr Spiel gegen Issum klar mit 8:1 gewonnen. Da die Gegner nur zu fünft angetreten war, waren schon zwei Punkte gesichert. Die weiteren Punkte sicherten im Einzel Imke Koeppe, Birgit Sussek, Marion Krieger, Martina Deginnis. Die beiden Doppel Sussek/Schwarz und Koeppe/Reimann-Scholten wurden auch klar gewonnen. Knapper war es schon bei den Damen 50, die sich in einem spannenden Spiel mit 5:4 letztendlich gegen TC Schwarz-Weiß Budberg in der Bezirksklasse A durchsetzen konnten.

Am Muttertag stand bei der 1. Damenmannschaft dann das Derby gegen Rot-Weiß Emmerich an. Nachdem drei Einzel durch Janike Vennemann gegen Christina Hackforth mit 6:0, 3:6 und Match Tie Break 10:5, Katharina Botschen gegen Christina Reese mit 6:4, 6:2 und Stefanie Botschen gegen Saskia Mohnen mit 6:0, 1:6 und Match Tie Break 10:4 gewonnen wurden, mussten die Doppel entscheiden. Hier holten die Damen dann aber die zwei wichtigen Punkte in spannenden Spielen durch Judith Bisselik/Janike Vennemann gegen Christina Hackforth/Marike Oversteegen mit 6:3, 6:2 und das Schwestern-Doppel Kathi & Steffi Botschen gegen Patricia Schnickers/Michelle Tenhaft mit 6:4, 6:3.

Parallel spiele die in der vergangenen Saison erst gegründete Herren 30 Mannschaft gegen die 2. Mannschaft des Rinderner TC. Auch hier stand es nach drei tollen Siegen der neuen Nummer 2 Han Bolt mit 6:2, 7:5, von Jan Scheepers mit 6:0, 6:0 und Dr. Alex Lindworsky mit 6:0, 6:1 nach den Einzeln 3:3. Nachdem das erste Doppel von Bolt/André Voller klar mit 6:1, 6:0 gewonnen wurde, das zweite Doppel allerdings verloren ging, kam es auf das dritte Doppel an. Hier überzeugten Lindworsky/Tobias Mies nach langem Match mit 7:5 und 6:3. So konnte die Mannschaft ihren ersten Medenspiel-Sieg seit der Gründung feiern.

Die Herren 40 verloren ihr Auftaktspiel allerdings gegen Reichswalde 2:7. Im Einzel siegten Dirk Aufenvenne im Match Tiebreak und Thomas Deginnis klar in zwei Sätzen. Nach Verletzungsproblemen bei Peter Evers standen die Doppel unter keinen guten Vorzeichen. Letztendlich folgte leider eine verdiente Niederlage in der neuen Kreisliga. Auch beide Herren 55 Konkurrenzen gingen leider an diesem Wochenende verloren, wobei die 2. Mannschaft sich nur äußerst knapp mit 4:5 der Mannschaft Vorster Wald Kaarst geschlagen geben musste.