Rohra/Terhorst sichern Remis für Eintracht-Herren 65

Rohra/Terhorst sichern Remis für Eintracht-Herren 65

(Bericht der NRZ von Freitag, 8. Juni 2018)

Mit einem Remis kehrten die Herren 65 von Eintracht Emmerich von der linken Rheinseite zurück. Konnte man im letzten Jahr die Partie in der Bezirksklasse A gegen den TC Rot-Weiß Goch noch mit 4 : 2 gewinnen, so musste sich das Team jetzt mit einem 3 : 3 zufrieden geben. Mannschaftsführer Herbert Weitjes, der nach fast einem Jahr aufgrund einer Verletzung erstmals wieder mitwirken konnte, verlor durch die fehlende Spielpraxis gegen die sehr starke Nummer eins der Gocher mit 0 : 6, 0 : 6. Werner Terhorst hatte mit seinem Gegner keine Probleme und gewann klar mit 6 : 4, 6 : 1. Michael Baumgärtner konnte an die zuletzt gezeigten Leistungen nicht anknüpfen und verlor sein Spiel unglücklich mit 3 : 6 und 6 : 7. Hochspannung gab es dann im Match von Gregor Meenen, der sein Einzel nach über zwei Stunden Spielzeit mit 7 : 6 und 7 : 5 gewinnen konnte.

Im ersten Doppel unterlagen Andreas Keunen und Ha-Jo Frücht dem hervorragenden Doppel der Gocher mit 2 : 6 und 0 : 6. Die Entscheidung über ein Unentschieden fiel dann im zweiten Doppel. Nach dem ersten Satz sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Emmericher Siegfried Rohra und Werner Terhorst aus. Mit 6 : 1 setzte sich das Duo klar durch. Wohl mit dem Gefühl des sicheren Sieges vor Augen schlichen sich dann allerdings viele Fehler ein und der zweite Satz ging mit 1 : 6 verloren. Im Matchtiebreak waren die Emmericher dann aber wieder konzentriert und gewannen mit 10 : 7.