Radrennsporttag 1992

Durch Emmerichs Straßen zogen gestern die Radrenner. Eine Veranstaltung der Eintracht Emmerich

IMG-20160815-WA0006

Radrennsporttag rund um Emmerich ein Erfolg.

Eintracht Emmerich zeigte sich mit Verlauf zufrieden. Zufrieden äußerte sich der Vorsitzende der Radsportabteilung von Eintracht Emmerich, Hermann Paus, mit dem Verlauf des Radsporttages. 480 Radsportler aus dem gesamten Bundesgebiet waren angetreten, um ihr Können miteinander zu messen.

Die Veranstaltung fand bei gutem Wetter statt, und dementsprechend war der Zulauf. Am Streckenrand waren Getränkebuden und Grillstände aufgestellt, die für das leibliche Wohl der Zuschauer und der Fahrer sorgten. Die Organisatoren waren froh, daß die Fahrer so zahlreich erschienen waren. Das Rennen der Amateure der Klasse C mußte sogar in zwei Rennen aufgeteilt werden. Das erste Rennen war das der Jugendlichen von 14 bis 16 Jahren. Hier gewann Markus Bosten vor Hans-Martin Schüller, beide aus Aachen, und Daniel Strahtmann aus Bielefeld. Im Rennen der Junioren von 16 bis 18 Jahren gewann der Erftstädter Marcel Treppe vor dem Aachener Thorsten Dienstknecht und Dino Gerst vom SG Radschläger Düsseldorf. Das Seniorenrennen gewann Willi Hupertz aus Düren. Zweiter wurde Wilfried Trott aus Radevormwald und Dritter Georg Winkler aus Lippe-Lünen. Anschließend startete die C-Klasse der Amateure. Im ersten Rennen gewann Christopher Raschke aus Fischeln und verwies Michael Heidel aus Unna und Xaver Bender aus Köln auf die Plätze. Im zweiten Rennen der C-Amateure gewann Oliver Becker aus Langendreer gegen Tonn Henning aus Bielefeld und Thomas Könnecke aus Duisburg. Das Rennen der B-Amateure konnte Hendrik Schäfer aus Dortmund für sich entscheiden. Zweiter wurde Tobias Straker aus Gütersloh vor Sascha Henrix aus Worringen.